Hamburg, 22.08.2017—Hootsuite, die inzwischen weltweit meistgenutzte Plattform für Social Media-Marketing, schickt sein Team auf die dmexco 2017. Besucher finden den Branchen-Primus aus Kanada vom 13.-14. September in Halle 6 / Stand E064. Schwerpunkt der Hootsuite Präsentation ist Social-ROI. Neben Neuheiten rund um Traffic-Performance und Reichweitenausbau bis Social Media-Security steht damit die Berechnung der Kampagnen-Wirtschaftlichkeit im dmexco-Mittelpunkt von Hootsuite. Vorort zu treffen sind u.a. die für Social-ROI und Social Advertising verantwortlichen Experten Dean Brookstone und Dennis Denecken sowie der Hootsuite Europachef Rob Coyne.

Mit ‚Impact‘ ermöglicht Hootsuite seit Kurzem erstmals eine automatisierte Überprüfung der Kampagnen-Wertschöpfung. Per Mausklick lassen sich damit künftig Kampagnen und Channels mithilfe von Qualitätsmerkmalen wie u.a. Seitenaufrufe, Kontaktaufnahmen, Downloads, Anmeldungen bis TKPs gegenüberstellen. Verantwortliche erhalten damit z.B. Aufschluss darüber, welcher Content nachweislich performt und welches Netzwerk tatsächlich die besten Conversions generiert. Im Gegenzug lassen sich kostspielige Fails zügig eliminieren und so die Kampagnen-Steuerung auch in Sachen Budget-Effizienz zielgerichtet fortschreiben. Das Setup dafür bilden zu hinterlegende KPIs, bei deren Definition und Scoring das Hootsuite Team in Form eines ‚Value Realization Services‘ beratend zur Seite steht. 

Bisher war die Komplexität der Anbindung der Social Media-Betreiber-Analytics in das Firmen-CRM das Haupthindernis für eine fundierte bis übergreifende ROI-Berechnung. ‚Hootsuite Impact‘ löst diese Herausforderung. Anwender können damit jederzeit auf die detaillierte Analyse ihrer Owned-, Earned- und Paid-Initiativen zugreifen. Durch die zusätzliche Integration von Google Analytics, Adobe Analytics und Business-Intelligence-Tools wie Tableau lassen sich die Social Media-Daten ebenso mit anderen Online-Marketing-Maßnahmen vergleichen.

Hootsuite löst mit ‚Impact‘ zugleich ein dringendes Management-Problem. So stehen Marketing Executives inzwischen unter Zugzwang, den Beitrag der Social Media-Aktivitäten zum Unternehmenserfolg anhand harter Fakten zu belegen. Laut Forrester Research gaben Anfang 2017 44% dazu an, dass sich der Effekt von Social Media nicht tatsächlich nachweisen lässt. 38% beanstandeten, dass der prozentuale Einfluss auf die Zielerreichung nicht beziffern werden kann.

Hootsuite auf der dmexco 2017: Halle 6 / Stand E064

Unser Management und unsere Fachexperten sind für Pressegespräche eingeplant. Gerne stimmen wir Ihren Terminwunsch ab – Kontakt: presse@hootsuite.com  

Pressebilder Social-ROI, Hootsuite Impact:

dashboard-image3_transp.png#asset:16583

'Hootsuite Impact' zeigt auf einen Blick, welche sozialen Netzwerke, Kampagnen und Inhalte bei Conversions und Leads performen.

image-1.png#asset:16582

'Hootsuite Impact': Echtzeit-Einsicht z.B. zu Nutzer-Interaktionen, Weiterempfehlungen und generierter Reichweite